Skip to content

Runter vom Boot

Also.
Am 03.03. bin ich nach Phuket uebergesetzt. Dort gibt es wie gesagt auch eine Shanti Lodge. Und die ist vielleicht der Hammer!! Absolute Klasse! Ein bischen ausserhalb von Phuket und in einer recht Ruhigen Lage. Die Anlage ist grosszuegig und geraeumig. Es gibt Einzelzimmer und auch ein Dorm. Sauber, nett, gutes Muesli und sehr nette Leute. Ausserdem einen Pool, einen Whirlpool und Liegestuehle im Garten. Die Nacht kostet nur 350 Bhat! Also ca. 7 Euro!! Herrlich. Bilder dazu gibt es spaeter! Leider konnte ich nur eine Nacht dort uebernachten und musste dann am naechsten Tag weiter nach Kaolak und auf das Boot!
Am 04.03. hat mich ein Kleinbus bei der Shati-Lodge abgeholt und nach Kaolak direkt ans Pier gebracht. Also Schuhe aus und rauf aufs Boot. Um ca. 19.00 haben wir abgelegt und sind dann 3 Stunden raus zu den Similan Inseln gefahren. Die naechten Tage waren alle sehr aehnlich. 3 Tauchgaenge am Tag und einen Nachttauchgang. Getaucht wurde vor den Similan Inseln, Ko Bon, Ko Tachai und Richelieau Rock. Hoehe Punkte waren Mantas, Guitarfish (eine seltsame Mischung aus Manta und Hai), einigen Haien (white-tip und black-tip). Endlich auch Ghostpipe Fishs !!!! Ausserdem Nacktschnecken und Titenfische, Barracudas und herrlich mehr von dem Zeugs. Alles in allem waren alle Tauchgaenge Klasse, die Sicht zwischen 20-25 Meter und die Temp. so um die 28 Grad.
Der erste TAg auf dem Boot war nicht ganz so toll, denn wir hatten ordentlich Seegang und reichlich Wind. Dadurch war es mir dann doch etwas flau im Magen. Aber ich bin einfach frueh ins Bett und hab mich ausgeschlafen. Danach ging es wunderbar und ich habe die Zeit auf dem Boot geniesen koennen. Insgesammt waren 16 Touristen auf dem Boot, dazu 5 Dive Masters und 8 Leute Personal fuer Kueche und Equipment. So richtig viel gibt es nicht zu erzaehlen, da eigentlich nicht viel passiert ist. Morgends um 7.00 war Wecken und ein leichtes Fruehstueck, dan um 7.30 der erste Tauchgang. Danach ein richtiges Fruehstueck mit Ei, Schinken, Reis, Marmelade und so weiter. Um 11.30 Pancakes und Snacks. Um 12.00 der zweite Tauchgang danach Mittagessen. Um 15.00 Kaffee und Snacks. Um ca. 15.30 der dritte Tauchgang und danach Fruechte und Kekse. Um 18.30 der Nachttauchgang und um 19.00 Abendessen. Die ganze Zeit ueber waren imm frische Fruecht zur Hand: Melone, Ananas und Bananen.
Zwischen den Tauchgaengen ist das Boot immer von einem Tauchplatz zum naechtsn getuckert.
Die Tauchplaetze waren immer recht voll und viele Taucher unterwegs. Am schlimmsten waren aber die Japaner!!! Die sollten eigentlich gar nicht unter Wasser gehen duerfen!! Grapschen alles an und paddeln wie die Irren umher. Echt ein Graus.

Jau, so weit mal erst. Ich hab jetzt Hunger und hol mir was zu Essen. Dann geht’s weiter nach Bangkok und am 12.03. auf nach Vietnam! Tams Familie wird mich dort am Flughafen abholen und unter ihre Fittiche nehmen :-)

Greez
Toby, TobSe, Tobias, Kuddl